UNSER ZIEL: DIE INTELLIGENTE PHARMA-PRODUKTION.

Die Medipak Systems Unternehmen arbeiten in ihren jeweiligen Kernbereichen und verstärkt untereinander an Antworten auf die Frage, wie die Pharmaindustrie mit Hilfe von Industrie 4.0-Ansätzen nachhaltige Wettbewerbsvorteile generieren kann. Hierzu verbinden Dividella, Fargo Automation, Mediseal, Seidenader, Rondo und Werum IT Solutions ihr Prozesswissen und Maschinen-Know-how mit neuester Informations- und Kommunikationstechnik.

Smart Packaging

Neue Möglichkeiten für personalisierte Medizin und Produktsicherheit

Smart Devices

Die richtige Information zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Condition Monitoring & Predictive Analytics

Reduziert Stillstandzeiten und optimiert die Personal- und Ressourcenplanung

Plug & Produce

Vertikale Integration und standardisierte Schnittstellen sind die Basis für die intelligente Fabrik

Enterprise Manufacturing Intelligence (EMI)

Verbessert die Produktqualität (stabile Prozesse) und die Produktivität (effiziente Prozesse)

Smart Packaging

Mit smarten Verpackungen wird eine neue Ebene der Produktpersonalisierung und Produktsicherheit erreicht werden. Dabei geht es sowohl um die Kommunikation der Verpackung mit dem Patienten als auch um die Kommunikation mit den Maschinen im Produktionsprozess. Gleichzeitig erhöhen smarte Verpackungen die Sicherheit von Produkten, indem sie einen digitalen Erstöffnungsschutz oder die Rückverfolgbarkeit ermöglichen oder für das Produkt schädliche Temperaturschwankungen registrieren.

Die Verpackung bietet als Informationsträger neue Informations- und Servicemöglichkeiten für Nutzer und Patienten, beispielsweise:

  • digitale Beipackzettel
  • Audio-Beipackzettel
  • digitaler Erstöffnungsschutz
  • verbesserter Produktschutz
  • Gesundheitsmanagement, beispielweise durch Einnahmeerinnerung
  • automatische Nachbestellung

Die Verpackung kommuniziert mit den Verpackungsmaschinen im Produktionsprozess zur OEE Steigerung, beispielsweise:

  • Maschinensteuerung über die Informationen auf der Verpackung
  • personalisierte Produktion und Verpackung
  • die lernende Verpackung: Informationen werden auf die Verpackung übertragen

Smart Devices

Bediengeräte sind zentrale Fenster zur Maschine oder Anlage. Ein smartes, mobiles Device ermöglicht Maschinenbedienern oder Produktionsleitern das Bedienen und Überwachen der Maschine oder Anlage auch aus der Ferne. Durch das mobile, „erweiterte“ HMI gewinnt der Maschinenbediener deutlich an Bewegungsfreiheit und kann Aufgaben effizienter und in höherer Qualität erfüllen.

  • Bediener, Techniker oder Produktionsleiter haben über mobiles Gerät Zugriff auf die Maschinensteuerung und können höchst flexibel arbeiten
  • vereinfachte Umrüstung, Einrichtung oder Wartung der Maschinen
  • kompatibel mit allen Systemen, ermöglicht dem Kunden den Einsatz eines mobilen Endgerätes seiner Wahl

Condition Monitoring & Predictive Analytics

Der Weg von einer reaktiven Instandhaltung hin zu einer vorausschauenden setzt voraus, dass man in der Lage ist, Daten nicht nur in Echtzeit zu sammeln, sondern diese auch sinnvoll zu interpretieren. Kritische Vorfälle werden erkannt, lange bevor sie eintreten und Maßnahmen können initiiert werden. Die Maschinenverfügbarkeit und die OEE werden deutlich verbessert.

  • Kritische Ereignisse werden frühzeitig erkannt und verhindert und damit die Anlagensicherheit und -effizienz erhöht
  • Auf der Basis von Echtzeitdaten wird der Status eines Systems überwacht und mögliche Fehler mithilfe eines Algorithmus frühzeitig erkannt
  • Reaktive oder vorbeugende Wartung wird zur zustandsbasierten und vorausschauenden Wartung

Plug & Produce

Vertikale Integration, eine standardisierten Schnittstelle zwischen den Maschinen in der Produktion und dem Produktionssteuerungssystem, ist eine grundlegende Voraussetzung für die Umsetzung zahlreicher Industrie 4.0-Lösungen. Vergleichbar mit dem Anschluss eines elektronischen Geräts per USB-Schnittstelle soll es zukünftig möglich sein, eine Linie, Anlage oder Maschine wie zum Beispiel eine Verpackungsmaschine einfach und unkompliziert mit dem Netzwerk zu verbinden: Plug & Produce.

  • Standardisierung reduziert die Komplexität bei der Integration neuer Anlagen und ermöglichen “Plug & Produce”
  • Engineering- und Qualifikationsaufwand wird erheblich verringert

Enterprise Manufacturing Intelligence (EMI)

Mit dem Einsatz von EMI werden Produktionsdaten in verwertbare Informationen zur Entscheidungsfindung „übersetzt“. Der Kunden kann fundierte Entscheidungen treffen, die Prozessstabilität und Prozesseffizienz verbessern und damit die Produktqualität und Produktivität erhöhen. Die Produktion kann annährend in Echtzeit überwacht und kontinuierlich verifiziert werden.

  • Intelligente Sammlung und Auswertung der Produktionsdaten zur Verbesserung der Produktqualität und der Produktivität
  • Echtzeitanalysen, verbesserte Standardberichte, investigative Analysen ermöglichen fundierte Entscheidungen